Paradies im Nirgendwo

Lese-Zeit ca. 10 Minuten

Die Inseln der Komoren sind derzeit eher noch ein weißer Fleck auf der Taucher-Highlight-Landkarte. Völlig zu Unrecht, wie unser Autor auf der kleinen Insel Mohéli feststellte.

Paradies im Nirgendwo

Paradies im Nirgendwo Neben Tauchplätzen, die die Bezeichnung Fischsuppe mehr als verdienen, finden sich Spots, die wesentlich schlichter, aber dennoch beeindruckend sind.

Wo bitte sind die Komoren? Diese Frage stellte auch ich mir und musste erst einmal auf der Weltkarte nachschauen. Der Komoren-Archipel liegt in Ostafrika, im Kanal von Mosambik, fast in der Mitte zwischen der Küste Mosambiks und der Insel Madagaskar. Das winzige Land mit weniger als einer Million Einwohner besteht aus vier Inseln: Grande Comore, Anjouan, Mohéli und Mayotte. Für Geschichts- und Politikinteressierte sei erwähnt, dass Mayotte einen besonderen Status innehat, der es geopolitisch mit Frankreich verbindet. Obwohl das Eiland von den Komoren beansprucht und von den Vereinten Nationen auch als Teil der »Union der Komoren« anerkannt wird. ......


Den ganzen Artikel lesen?
Jetzt hier Plus Leser/in werden! 😊


Oder hier einloggen, wenn du bereits Plus Leser/in bist:

Lost your Password?

→ Weiter zur Seite 2: “Unerforschtes Terrain”

Unerforschtes Terrain

Unerforschtes Terrain Der Komoren-Archipel ist für Taucher noch nahezu Terra incognita.

Zurück im Resort, suche ich die gesichteten Arten in den Bestimmungsbüchern und finde auch viele davon. Einige scheint es jedoch in dieser Form gar nicht zu geben. Ich finde zwar ähnliche, aber nicht exakt gleiche wie zum Beispiel die Muräne »Gymonthorax hansi«, die leicht mit »Gymnothorax albimnarginatus« verwechselt werden könnte. Als ich Jon und Richard danach frage, weisen sie mich darauf hin, dass über das Unterwasser-Reich rund um Mohéli bisher praktisch nichts bekannt ist. ......


Den ganzen Artikel lesen?
Jetzt hier Plus Leser/in werden! 😊


Oder hier einloggen, wenn du bereits Plus Leser/in bist:

Lost your Password?

← Zurück     → Weiter zur Seite 3: “Großfisch und Wale”

Großfisch und Wale

Großfisch und Wale Buckelwale besuchen die Gewässer um die Komoreninsel zwischen Juli und Oktober.

Zum Tauchen vor Mohéli gehören auch Großfischbegegnungen. So trifft man auf eine lokale Population von Mantarochen, die derzeit von einer Forschergruppe genauer untersucht wird. Sie schätzt die Größe der Population auf 30 bis 60 Individuen. Während unseres kurzen Aufenthalts ist es uns gelungen, zweimal mit ihnen zu tauchen. ......


Den ganzen Artikel lesen?
Jetzt hier Plus Leser/in werden! 😊


Oder hier einloggen, wenn du bereits Plus Leser/in bist:

Lost your Password?

← Zurück

T & F  Michel Labrecque